Die Zukunft der Märkte vorausschauend angehen

Gestalten Sie mit uns den Wandel

Die Zukunft der Märkte vorausschauend angehen

Gestalten Sie mit uns den Wandel

by opt_2018

Globa­li­sie­rung, digi­tale Trans­for­ma­tion und zuneh­mende Bran­chen­kon­ver­genz: Wir unter­stützen unsere Auftrag­geber dabei, neue Heraus­for­de­rungen schon heute zu meis­tern.

Maxi­male Kunden­ori­en­tie­rung, kosten­op­ti­mierte Geschäfts­mo­delle und Time-to-Market sind wesent­liche Elemente, um als Unter­nehmen wett­be­werbs­fähig zu bleiben und sich erfolg­reich im Markt durch­setzen zu können.

Wir kennen die Märkte im natio­nalen und inter­na­tio­nalen Umfeld und haben ein früh­zei­tiges Gespür für aktu­elle Entwick­lungen und neue Trends.

Dienstleistungen & Outsourcing

Der hohe Wett­be­werbs- und Kosten­druck in zahl­rei­chen Bran­chen veran­lasst Unter­nehmen zuneh­mend, bestimmte betrieb­liche Dienst­leis­tungen aus den Berei­chen Einkauf, Finanzen, Vertrieb, Kunden­ser­vice, IT oder auch Personal teil­weise oder ganz an externe Dienst­leis­tungs­partner zu vergeben.

Wir haben uns darauf spezia­li­siert, diese Unter­nehmen bei der Findung der rich­tigen Sourcing-Stra­tegie zu unter­stützen. Neben der Iden­ti­fi­ka­tion von Kosten­ein­spa­rungs­po­ten­zialen beleuchten wir dabei auch Möglich­keiten der Quali­täts- und Perfor­mance­stei­ge­rung sowie die Umset­zung neuer Geschäfts­mo­delle zur Absatz­stei­ge­rung. Dabei bedienen wir sowohl die Heraus­for­de­rungen der Auftrag­geber- als auch der Dienst­leis­ter­seite.

Die aktu­elle Entwick­lung der Outsour­cing-Branche zeigt national wie inter­na­tional einen deut­li­chen Trend auf, der durch vermehrte Fusionen und Unter­neh­mens­käufe (M&A) sowie das zuneh­mende Angebot digi­taler Lösungs­an­ge­bote im Kunden­kon­takt­ma­nage­ment bestimmt wird. Große neue inter­na­tio­nale Player sind mitt­ler­weile im deut­schen Markt präsent oder planen den deut­schen Foot­print.

Mit über 20 Jahren Erfah­rung in diesem Markt greifen wir auf ein weit­rei­chendes Netz­werk an Unter­nehmen und Part­nern zurück. Wir zeigen gerne auf, wie auch Sie davon profi­tieren können.

Mehr erfahren

Energiewirtschaft

Die Ener­gie­wirt­schaft befindet sich in einem funda­men­talen Umbau- und Verän­de­rungs­pro­zess, der die etablierten Markt­ak­teure weiterhin vor große Heraus­for­de­rungen stellt. Die dezen­trale Erzeu­gung hat in Kombi­na­tion mit Markt­li­be­ra­li­sie­rung und Unbund­ling viele tradi­tio­nelle Markt­lo­giken auf den Kopf gestellt.

Die Digi­ta­li­sie­rung, die zuneh­mende Auto­ma­ti­sie­rung entlang der Wert­schöp­fungs­stufen, intel­li­gente Steue­rung und Mess­technik, bidi­rek­tional kommu­ni­ka­ti­ons­fä­hige Netz­kom­po­nenten, Analy­tics und Big Data verän­dern Geschäfts­mo­delle und -prozesse noch­mals grund­le­gend. Hier­durch entstehen neue Chancen – sowohl für die etablierten Player als auch für neue Wett­be­werber.

Gravie­rende Verän­de­rungen, Disrup­tionen und wirk­lich erfolg­reiche Geschäfts­mo­delle sind zunächst immer nur von sehr wenigen Markt­teil­neh­mern entwi­ckelt und umge­setzt worden. Wir bringen in diesem Bereich nicht nur neue Ideen für zukünf­tigen Erfolg, sondern auch lang­jäh­rige Erfah­rung mit.

Mehr erfahren

Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistungen

Kaum eine andere Branche steht vor so nach­hal­tigen Heraus­for­de­rungen durch die Digi­ta­li­sie­rung wie die Finanz­wirt­schaft. Zahl­reiche Banken und Versi­che­rungen inves­tieren zum Teil drei­stel­lige Millio­nen­be­träge in die Moder­ni­sie­rung ihrer IT-Infra­struktur. Dabei stehen die Verschlan­kung interner Prozesse und die Ausla­ge­rung nicht länger zum Kern­ge­schäft zählender Dienste an Dritte ebenso im Fokus wie eine omni­ka­nale Bera­tung und Betreuung der Kunden zur Verbes­se­rung der Kunden­er­fah­rung.

Neben der Erfül­lung sich verschär­fender regu­la­to­ri­scher und gesetz­li­cher Anfor­de­rungen (Stich­wort: Basel III bzw. Solvency II) sehen sich die Unter­nehmen der Finanz­branche mit zusätz­li­chen Heraus­for­de­rungen von einer ganz anderen Seite konfron­tiert: Das Vertrauen Ihrer Kunden zurück­zu­ge­winnen. Die Anfor­de­rungen der Kunden an das Service- und Produkt­an­gebot ihrer Bank oder Versi­che­rung verän­dern sich zuneh­mend, insbe­son­dere weil sie profes­sio­nell mit den Neuen Medien arbeiten und intel­li­gente, perso­na­li­sierte Dienste erwarten. Junge Finanz­tech­no­logie-Unter­nehmen (Fintechs) und Inter­net­kon­zerne mit ihren eigenen Payment-Lösungen setzen die etablierten Markt­größen mit alter­na­tiven, kosten­güns­ti­geren und inno­va­tiven Geschäfts­kon­zepten zusätz­lich unter Druck.

All dies erfor­dert eine deut­lich höhere stra­te­gi­sche und struk­tu­relle Flexi­bi­lität des eigenen Geschäfts­mo­dells. Banken, Versi­che­rungen und Finanz­dienst­leister müssen daher inno­va­tiver, agiler und anpas­sungs­fä­higer werden. Als Spezia­list für ein ganz­heit­li­ches Kunden­ma­nage­ment mit einem tief­ge­henden Wissen und Verständnis für die Heraus­for­de­rungen und Anfor­de­rungen der Finanz­wirt­schaft bringen wir die notwen­dige Exper­tise in die Erstel­lung und Evalu­ie­rung inno­va­tiver Lösungs­kon­zepte zur Digi­ta­li­sie­rung und für Vertrieb und Kunden­ser­vice ein.

Mehr erfahren

Technologie, Medien & Telekommunikation

Von Big Data zum Internet der Dinge und von künst­li­cher Intel­li­genz bis zur ultra­schnellen Konnek­ti­vität. Unter­nehmen der Tech­no­logie-, Medien- und Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­bran­chen (TMT) stehen an vorderster Front wirt­schaft­li­cher und sozialer Inno­va­ti­ons­pro­zesse. Das Smart­phone wirkt dabei mitt­ler­weile als Mediator zwischen Mensch, Ding und Internet. Die digi­tale Revo­lu­tion beschert dem Markt gute Wachs­tums­chancen. Doch der rasante tech­no­lo­gi­sche Wandel zwingt Unter­nehmen dazu, sich ständig neu zu posi­tio­nieren.

Prozesse, Märkte und ganze Geschäfts­mo­delle in diesen Sektoren ändern sich perma­nent; große Mengen an struk­tu­rierten und unstruk­tu­rierten Daten bilden häufig die Basis für neue Produkte und Services. Tele­fone werden nicht mehr nur für Gespräche (Voice) genutzt, der Markt besteht heute viel­mehr auch aus einem breiten Spek­trum auf daten­ba­sierter Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­leis­tungen. Unter­nehmen aus der Tech­no­logie- und der Medi­en­branche profi­tieren in beson­derem Maße von KI-Tech­niken. Sie analy­sieren damit große Daten­mengen, auto­ma­ti­sieren Prozesse und verbes­sern den Kunden­kon­takt.

Wir helfen bei der Expan­sion inno­va­tiver Geschäfts­mo­delle in einem hoch dyna­mi­schen Indus­trie­um­feld, das sich durch schnellen Eintritt neuer Markt­teil­nehmer und Geschäfts­mo­delle, starken Wett­be­werbs­druck und weit­rei­chende Regu­lie­rung auszeichnet.

Mehr erfahren

Handel, eCommerce & Logistik

Amazon, Zalando und Co. haben in den letzten Jahren nicht nur das Einkaufs­ver­halten der Verbrau­cher verän­dert. Geän­dertes Kunden- und Einkäu­fer­ver­halten verlangen von Herstel­lern, (Groß-)Händlern sowie Dienst­leis­tern durch­dachte eCom­merce-Lösungen, um den Anfor­de­rungen der Kunden heute und auch in Zukunft gerecht zu werden.

Dabei erlebt der statio­näre Handel gerade eine Art Renais­sance. Subjek­tive Eindrücke des Konsu­menten am Point-of-Sales und virale Empfeh­lungen über soziale Netz­werke beein­flussen die Kauf­ent­schei­dung des Konsu­menten omni­kanal. Digi­tale Kanäle prägen immer stärker das Einkaufs- und Markener­lebnis, trotz der Risiken des Daten­miss­brauchs im Netz. Auch beim Handel mit Geschäfts- und Firmen­kunden werden digi­tale Vertriebs- und Kommu­ni­ka­ti­ons­ka­näle immer wich­tiger.

Der zuneh­mende eCom­merce in allen Berei­chen macht zudem eine Anpas­sung der logis­ti­schen Abläufe nötig. Liefe­rungen am selben Tag oder gar in derselben Stunde benö­tigen keine großen Lager­hallen mehr. Die Digi­ta­li­sie­rung des Konsums bewirkt, dass Produkte und Waren in den Lager­hallen eine immer gerin­gere Liege­zeit aufweisen. Mehr und mehr sind klein­tei­lige Lösungen gefragt, die schnelle Reak­ti­ons­zeiten ermög­li­chen. Die zuneh­mende Urba­ni­sie­rung erfor­dert neue inner­städ­ti­sche logis­ti­sche Lösungen, z.B. mittels alter­na­tiver Zustell­sys­teme wie elek­tri­scher Vans oder Fahr­räder, Star­ship-Roboter oder Drohnen für die Belie­fe­rung aus soge­nannten City-Hubs oder Micro-Depots.

Händler, Konsum­gü­ter­her­steller und Logis­tik­un­ter­nehmen müssen diese Heraus­for­de­rung annehmen, neue, anpas­sungs­fä­hige Geschäfts­mo­delle entwi­ckeln und Vertrieb und Kunden­ser­vice sowohl online als auch offline entspre­chend darauf ausrichten. Denn heute bestimmt – mehr denn je – der Kunde, welche Geschäfts­mo­delle sich in Zukunft bewähren. Wir helfen Ihnen beim digi­talen Wandel.

Mehr erfahren

Automobilwirtschaft & Industrie

Die indus­tri­elle Produk­tion durch­läuft einen tief­grei­fenden Wandel: Digi­tale Tech­no­lo­gien, ein inten­siver globaler Wett­be­werb und sich auflö­sende Bran­chen­grenzen setzen bewährte Geschäfts­mo­delle unter Druck und zwingen ferti­gende Unter­nehmen zu konstanter Anpas­sung und Inno­va­tion. Der tech­no­lo­gi­sche Wandel, geprägt durch Indus­trie 4.0 und das Internet der Dinge, eine sich verän­dernde Kunden­struktur und eine durch wirt­schaft­liche Rahmen­be­din­gungen bedingte Zykli­zität gehören beinahe zu ihrer Grund­aus­stat­tung.

Die Auto­mo­bil­wirt­schaft muss sich mit alter­na­tiven Mobi­li­täts­kon­zepten ausein­an­der­setzen, Maschi­nen­bauer mit zusätz­li­chen Service­leis­tungen zur Bereit­stel­lung eines Full Service Ange­bots, und die Etablie­rung des Inter­nets als Verkaufs­kanal gilt mitt­ler­weile für die gesamte produ­zie­rende Indus­trie. Das Thema Elek­tro­mo­bi­lität lässt die Grenzen zu anderen Bran­chen wie der Infor­ma­ti­ons­tech­no­logie oder Ener­gie­wirt­schaft verschmelzen. Beispiels­weise ergeben aus der Fern­ab­frage des Batte­rie­la­de­status und der Suche nach freien Lade­säulen neue Dienst­leis­tungs­an­ge­bote als Mehr­wert für den Kunden, die sich mit zusätz­li­chen Infor­ma­tions- und Unter­hal­tungs­an­ge­boten verknüpft lassen.

Rund um den tradi­tio­nellen Kern jedes Herstel­lers – der Produk­tion, Vermark­tung und Finan­zie­rung von Fahr­zeugen, Inves­ti­ti­ons­gü­tern oder Produkten – entwi­ckeln sich somit neue Geschäfts­felder. Wir verstehen uns als zukunfts­ori­en­tiert denkender Partner der Auto­mo­bil­wirt­schaft und Indus­trie, der neben den aktu­ellen auch die zukünf­tigen Heraus­for­de­rungen im Vertrieb und Kunden­ser­vice erfolg­reich meis­tert. Neben einer konti­nu­ier­li­chen Beob­ach­tung der Entwick­lung des Herstel­ler­markts ist es für uns im opera­tiven Tages­ge­schäft ein essen­ti­elles Anliegen, für unserer Auftrag­geber weitere Poten­ziale in der Kunden­be­treuung zu iden­ti­fi­zieren und auf eine höhere Wert­schöp­fungs­ebene zu heben.

Mehr erfahren

Start Ups, Familienunternehmen & Mittelstand

Die Grenzen des Geschäfts­be­reichs, der als mittel­stän­disch gilt, sind flie­ßend. Der Begriff umfasst jedoch fast alle deut­schen Unter­nehmen. Statis­tisch werden deutsch­land­weit sämt­liche Firmen mit weniger als 500 Beschäf­tigten als zuge­hörig betrachtet. De facto zählen aber auch neu gegrün­dete und schnell wach­sende Kleinst­un­ter­nehmen und weit größere Betriebe, sofern diese eigen­tü­mer­ge­führt sind, dazu.

Der Mittel­stand ist Inno­va­tions-, Tech­no­logie- und Wirt­schafts­motor Deutsch­lands. Neben Flexi­bi­lität und Schnel­lig­keit in der Anpas­sung an Märkte bilden Forschung und Inno­va­tion die Grund­pfeiler des Erfolgs. Zahl­reiche Unter­nehmen agieren als soge­nannte „Hidden Cham­pions“ in einem regional, national und global exis­tie­renden und funk­tio­nie­renden Nischen­markt. Die erfolg­rei­chen Unter­nehmen im Mittel­stand sind dabei viel agiler, dyna­mi­scher, risi­ko­ori­en­tierter und verän­de­rungs­be­reiter, als ihnen gemeinhin zuge­schrieben wird.

Doch ob Start Up, Fami­li­en­un­ter­nehmen oder Mittel­stand: Digi­ta­li­sie­rung, Inter­na­tio­na­li­sie­rung und Fach­kräf­te­mangel stellen auch diese Unter­nehmen vor vielen Heraus­for­de­rungen. Junge Gründer bringen Krea­ti­vität, Mut und Umset­zungs­kraft mit, oftmals fehlt es ihnen jedoch an den Möglich­keiten, ihre Produkte und Dienst­leis­tungen am Markt selbst skalierbar zu vertreiben. Ältere Unter­neh­mer­fa­mi­lien über­geben die Führung ihres Unter­neh­mens mangels einer gere­gelten Unter­neh­mens­nach­folge ganz oder teil­weise an fami­li­en­ex­terne Manager.

Fremd­ma­nager bringen mehr „Manpower“ und zusätz­li­ches Know-how in die Geschäfts­füh­rung ein und vertreten neue, eigen­tü­mer­fremde Sicht­weisen und Posi­tionen. Inha­ber­ge­führte Unter­nehmen haben ganz beson­dere Bedürf­nisse und stellen höchste Ansprüche an sich und ihr Umfeld. Wir sind darauf spezia­li­siert, diesen beson­deren Rahmen­be­din­gungen gerecht zu werden.

Ziel­ori­en­tiert und part­ner­schaft­lich unter­stützt opti­vendo sowohl Start Ups als auch mittel­stän­di­sche und fami­li­en­geführte Unter­nehmen nicht nur bei gene­rellen Fragen zur Führung und zur Stra­tegie, sondern auch prag­ma­tisch und erfolgs­ori­en­tiert bei grund­le­gen­deren Themen im opera­tiven Geschäft und im Vertrieb.

Mehr erfahren

Internationale Unternehmen

Gründe für die Inter­na­tio­na­li­sie­rung und den Markt­ein­tritt in ein neues Land gibt es viele: Für einige Unter­nehmen ist es die Erschlie­ßung neuer Absatz­märkte, für andere sind es unter anderem kosten­mo­ti­vierte Gründe. Doch eine Expan­sion ist kein Selbst­läufer. Was im Heimat­markt gut funk­tio­niert, muss nicht auto­ma­tisch im Ausland erfolg­reich sein. Das gilt sowohl für deut­sche Unter­nehmen, die im Ausland weiter wachsen oder aus Kosten­gründen Teile der Produk­tion bzw. bestimmte Services dorthin verla­gern wollen als auch für auslän­di­sche Unter­nehmen, die den umge­kehrten Weg gehen und in den deut­schen Markt eintreten wollen.

Jedes Inter­na­tio­na­li­sie­rungs­pro­jekt ist dabei eine Heraus­for­de­rung für sich. Es gibt keinen allge­mein gültigen Stan­dard­plan und erfor­dert daher eine auf das Unter­nehmen, den Markt sowie die Branche zuge­schnit­tene Vorge­hens­weise. Neben einigen grund­sätz­li­chen Voraus­set­zungen, die ein Unter­nehmen erfüllen muss, um gene­rell eine Auslands­ex­pan­sion bzw. einen Markt­ein­tritt erfolg­reich in Angriff nehmen zu können, ist eine Viel­zahl von Fragen zur rich­tigen Stra­tegie und Umset­zung zu beant­worten: Soll das Unter­nehmen ein zentrales Head­quarter führen oder verschie­dene dezen­trale Länder­or­ga­ni­sa­tionen aufbauen? Wird die Expan­sion durch orga­ni­sches Wachstum geför­dert oder soll ein etaliertes Unter­nehmen im Ziel­land gekauft werden?

Am Ende steht das Unter­nehmen noch vor steu­er­recht­li­chen und gesetz­li­chen Rege­lungen, die komplexer und viel­schich­tiger sein können als im Heimat­land. Die wich­tigsten Schlüs­sel­fak­toren für eine erfolg­reiche Auslands­ex­pan­sion beinhalten unter­neh­mens­be­zo­gene Faktoren, perso­nelle Ressourcen, finan­zi­elle Ressourcen und kultu­relle, admi­nis­tra­tive sowie logis­ti­sche Faktoren. Bei allen Faktoren müssen stets die unter­schied­li­chen kultu­rellen Bedin­gungen berück­sich­tigt werden. Mit unserer lang­jäh­rigen Erfah­rung bei der Suche, beim Aufbau und in der Führung von Stand­orten für deut­sche Unter­nehmen im euro­päi­schen Raum und in anderen Teilen dieser Welt wissen wir, welche kriti­schen Erfolgs­fak­toren zu beachten und wie diese zu managen sind. Wir helfen insbe­son­dere auch auslän­di­schen Unter­nehmen bei der Reali­sie­rung ihres erfolg­rei­chen Markt­ein­tritts in Deutsch­land.

Mehr erfahren

Wohnungswirtschaft

Die Wohnungs­wirt­schaft ist stark durch tech­ni­sche Moder­ni­sie­rung gekenn­zeichnet. Neben dem Abschöpfen von Syner­gien mit Kabel­netz­be­trei­bern kommt es auch zu einem Zusam­men­schluss mit der Ener­gie­branche. Wohnen wird künftig insge­samt smarter und die Vernet­zung mit neuen Tech­no­lo­gien weiter ausge­baut.

opti­vendo hat die Wohnungs­wirt­schaft als viel­ver­spre­chenden Wachs­tums­markt iden­ti­fi­ziert und ist daher mit einem ganz­heit­li­chen Full Service Angebot in die Bera­tung der Wohnungs­wirt­schaft einge­stiegen. Die ersten Erfah­rungen in der Zusam­men­ar­beit mit Ener­gie­ver­sor­gern zeigen, dass Entscheider in der Wohnungs­wirt­schaft zuneh­mend auf ein Rundum-Sorglos-Paket in der Energie- und Wärme­ver­sor­gung inkl. zusätz­li­cher Dienst­leis­tungen wie Neben­kos­ten­ab­rech­nung oder Legio­nel­len­prü­fung setzen. Nach­ge­fragte Themen wie Elek­tro­mo­bi­lität, Photo­vol­taik, Mieter­strom und weitere Smart Services ergänzen das Angebot.

Mehr erfahren

Unsere Erfolgsgeschichten

opti­vendo bietet stra­te­gi­sche und prag­ma­ti­sche Topma­nage­ment-Bera­tung auf höchstem Niveau. Wir leben unseren Anspruch, die vertrieb­liche und opera­tive Leis­tungs­fä­hig­keit der von uns bera­tenen Unter­nehmen und Orga­ni­sa­tionen kurz­fristig und nach­haltig zu stei­gern. Wir verstehen uns als Macher unter den Bera­tern. Unser Ansatz beginnt mit der Nutzung aktu­ellster Markt­kennt­nisse und Markt­po­ten­tiale, über die wir uns laufend infor­mieren.

Wir bedienen das gesamte Spek­trum vertrieb­li­cher und opera­tiver Heraus­for­de­rungen an das Topma­nage­ment. Sowohl stra­te­gi­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Aspekte als auch Fragen der opera­tiven Umset­zung – vertrieb­lich syste­ma­tisch und struk­tu­riert, operativ prozess- und perfor­mance­ori­en­tiert, tech­nisch inno­vativ und digital – stehen dabei im Mittel­punkt.

mehr erfahren

Mit inno­va­tiven Lösungs­an­sätzen unter­stützen wir Vorstände, Geschäfts­führer und Bereichs­leiter in der Errei­chung ihrer Ziele. Unsere fach­liche Exper­tise liegt primär im Vertrieb erklä­rungs­be­dürf­tiger Produkte und Dienst­leis­tungen.

Unser opera­tives Prozess-Know-how im Rahmen des Projekt­ma­nage­ments setzen wir vor allem im Kunden­ser­vice, im Tech­ni­schen Support und im Einkauf ein. Als Spezia­list für Ener­gie­ef­fi­zienz reali­sieren wir Lösungen für das Ener­gie­ma­nage­ment im Mittel­stand und in der Indus­trie.

mehr erfahren

Unsere Kunden­land­schaft ist viel­fältig, vom mittel­stän­di­schen Unter­nehmen bis zum Konzern. Wir blicken auf mehr als 20 Jahre Manage­ment-Erfah­rung in den Bran­chen IT, Tele­kom­mu­ni­ka­tion, Ener­gie­wirt­schaft, Finan­cial Services, Auto­mo­tive, Handel, Logistik sowie Dienst­leis­tungen und Outsour­cing zurück.

Die von uns betreuten Projekte begegnen indi­vi­du­ellen Kunden­an­for­de­rungen und beinhalten bran­chen­über­grei­fend die Themen Stra­tegie, Orga­ni­sa­tion, Busi­ness Deve­lop­ment, Prozesse, Mitar­beiter, Kunden­ma­nage­ment, Beschaf­fung, Ener­gie­dienst­leis­tungen, Tech­ni­scher Support und IT Services.

mehr erfahren

Top